Der Trommelmagnet von Greenwood ähnelt dem Trommelmagnet mit Gehäuse, wird jedoch ohne Gehäuse geliefert. Er wurde für die fortlaufende Entfernung eisenhaltiger Metallverunreinigungen aus trockenem Schüttgut entwickelt. Das Material wird von einem Förderband, Vibrationsförderer oder einer Förderrinne gleichmäßig auf die Oberfläche der Trommel zugeführt, um eine kontinuierliche Entfernung von Verunreinigungen zu gewährleisten. Während sich das Außengehäuse dreht, kann das gereinigte Material von der Trommel rieseln, während leistungsstarke Magnete eisenhaltige Verunreinigungen festhalten, bis der Magnetismus nachlässt und das Metall unter der Trommel freigibt und trennt.

Metallverunreinigung (schwarz) wird vom gereinigten Produkt (rot) getrennt

Ideal für trockene, rieselfähige Materialien wie Granulate, Körner, Mineralien und Pulver.

Die Trommel ist in folgenden Ausführungen erhältlich:
Standard Ferritausführung: für übliche eisenhaltige Verunreinigungen wie Muttern und Bolzen

Ausführung mit hoher Magnetleistung: für feine paramagnetische Materialien, wo ein höherer Schutz erforderlich ist.

Ein Seltene-Erden-Trommelmagnet im Glasrecycling

Merkmale

  • Hohe Durchsatzraten
  • Kontinuierliche Selbstreinigung
  • Permanentmagnet, keine Energiequelle erforderlich
  • Ideal für scheuernde Produkte

Technische Angaben

  • Erhältlich mit Ferrit- oder Seltene-Erden-Magnettrommel mit bis zu 3.500 Gauß
  • Nach speziellen Kundenanforderungen hergestellt
  • Außenhülle aus Edelstahl 304 oder 316
  • Trommelrotation entsprechend Kundenanforderungen
  • Hitzebeständigkeit – Magnetmaterial bis 250 °C erhältlich
  • Je nach Anforderung mit oder ohne Motor erhältlich

Trommelmagnet

Diese Seltene-Erden-Magnettrommel von Greenwood wird für die Entfernung von Drähten aus Glas verwendet. Die Oberfläche der Trommel wurde mit einer Höchststärke von 4.800 Gauß gemessen